Gewählte Kategorie: KnabenC [Auswahl aufheben]

Was fuer ein Fight!

Geschrieben von TinoL am 06.09.17 um 13:03 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Erneut mit guter Leistung glänzten unsere Knaben C um Kapitän Henrik am vergangenen Samstag auf dem Kunstrasen des ESV Dresden.  Zwar gab es gegen den Tabellenführer und Meisterfavoriten aus Köthen erneut keinen Blumentopf zu gewinnen, aber immerhin mussten diese sich ihre 3 Punkte gegen uns richtig hart erarbeiten. So schafften wir es das Spiel recht lange offen zu halten und gerieten erst durch den einzigen selbst verursachten Penalty des Spieles in Rückstand. Kurze Zeit später dann noch das 0:2 und die Ahnung, dass damit die Weichen endgültig gestellt sein könnten. Zeit für Wechsel und siehe da, kein qualitativer Abfall hierdurch. Nein, es wurde weiter gegengehalten und es ergaben sich sogar weitere Konterchancen. In Halbzeit zwei weichten wir unser taktisches Korsett dann auf und wurden sogar noch gefährlicher. Plötzlich ergab sich sogar eine Penaltychance für uns, welche aber leider etwas einfallslos vergeben wurde. Aber es ging weiter und es gab weitere Chancen! So zum Beispiel für Felix vorm schon leeren Tor. Allerdings mit der Rückhandseite, daher schwer zu machen und letztlich nicht erfolgreich. Erneut fügten sich die Wechselspieler gut ins Spiel bzw. waren alle 11 Spieler auf dem Niveau, den ja auch unser Tabellenplatz spiegelt!  Köthen gelang zwar dann doch noch ein Tor und somit am Ende ein 3:0 Sieg, aber sie sind ganz und gar nicht mehr sphärisch weit weg! Unsere gute Leistung wurde uns im Übrigen auch im Spielbericht der Köthener bestätigt.

Das zweite Spiel gegen Tresenwald dann mit umgekehrten Vorzeichen, denn nun waren wir der Favorit. Zunächst hatten die Jungs aber Mühe, die optische Überlegenheit auch in Tore umzumünzen. Dies gelang dann zur allgemeinen Erleichterung aber Mitte der ersten Halbzeit und dann gleich zweimal hintereinander. Diesmal brachten die folgenden Wechsel etwas Unruhe in unseren Spielfluss, aber es blieb beim Einbahnstraßenhockey. Timon, der uns im ersten Spiel ein paar Mal retten musste, hatte nun einen wesentlich ruhigeren Job. Letztlich sicherten wir uns die 3 Punkte mit einem 6:0 Erfolg. Die Tresenwalder haben tapfer gekämpft und dieses Adjektiv verdient auch Mika, der trotz sicher schmerzhafter Prellung am Knie (hoher Ball), nach kurzer Pause weiterspielte. Ein schöner Hockeyausflug und nun geht es nach Torgau mit dem uns vertrauterem Geläuf.

   Thomas Pietzsch

BildBild

101 Views • Kategorien: KnabenC
« Nun fehlt noch ein Punkt! » Zurück zur Übersicht « Knaben C nun Tabellen - Dritter! »

hinzufügen

    
Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie

Sicherheitscode (Spamschutz)