Die Jugend B wurde beim Punkten beobachtet

Geschrieben von TinoL am 11.09.17 um 21:50 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Am Sonntag, den 10.09., hatte unsere Jugend B in der Spielgemeinschaft mit Lauchhammer und Elsterwerda nun bereits ihr vorletztes Saisonspiel. Aus verschiedensten Gründen war der Kader bislang in dieser Saison zumeist nur dürftig besetzt, sodass nahezu alle Spiele in deutlicher Unterzahl stattfinden mussten oder gar abgesagt wurden. An diesem Tag jedoch nicht. Zum ersten mal konnte man auf sogar Auswechsler zurückgreifen. Grund dafür auch die Unterstützung der eigenen A-Knaben und der A-Knaben aus Lauchhammer. Der Gegner an diesem Tag hieß, wie schon zwei Wochen zuvor, Freiberg. In Freiberg noch zu 8. und daher über die lange Distanz von 70 Minuten deutlich unterlegen wollten die Jungs heute die Chance nutzen, allen zu zeigen, was in ihnen steckt. Die ersten Minuten begannen eher zögerlich, wahrscheinlich auch, da die meisten sich noch nicht vorher gesehen hatten und erst miteinander vetraut werden mussten. Ein Glück, das Freiberg mit dem Naturrasen zu kämpfen hatte und unsere langsame Anfangsphase nicht ausnutzen konnte. Nach einigen Minuten fanden wir in unser Spiel und konnten dieses mit schnellen kurzen Pässen über das Mittelfeld aufziehen. In der 15. Minute war es zunächst Lars, der sich ein Herz fasste, einige Gegner stehen ließ und sich mit dem Ball in Richtung gegnerisches Tor aufmachte, wo er die Kugel auch selbst unterbrachte. Ein Schock für Freiberg. Durch dieses Tor verunsichert konnte nach dem direkt folgenden Anstoß der Abwehr im Aufbau durch gutes Pressing der Ball abgenommen werden und Friedrich nur knapp eine Minute später das 2:0 nachlegen. Was für ein Start und Motivationsboost für unsere Jungs in das Spiel! Jetzt waren wir am Zug und konnten weiter unser Spiel durchziehen. Freiberg hatte weiterhin einige Schwierigkeiten mit dem Naturrasen und machte diesen neben dem Schiedsrichter für den Rückstand verantwortlich, was unsere Jungs noch vor der Halbzeit mit dem 3:0 beantworteten. Zur Halbzeit waren alle hochmotiviert und wollten es in der zweiten Hälfte noch besser machen, das selbsterklärte Ziel der Mannschaft: genauso hoch gewinnen wie man in Freiberg in 3-facher Unterzahl verloren hatte (0:7). Nach dem bisherigen Spiel zu urteilen, eine durchaus machbare Angelegenheit. So wurde Halbzeit 2 munter weiter gemacht, wo man aufgehört hatte und nach nur jeweils 3 und 6 Minuten nach Wiederanpfiff konnte Paul sich zum heutigen Goalgetter mit insgesamt 3 erzielten Toren aufschwingen. Den Rest des Spiels konnte Benny im Tor sich erneut auszeichnen und seine 0 festhalten. Er räumte alles ab, was die Abwehr überwinden konnte. Hannes konnte das Ergebnis noch mit einem wunderbaren Schlag vom Kreisrand ins lange Eck auf 6:0 erhöhen, aber das 7. Tor sollte nicht mehr fallen. Mit einem sehr guten Spiel und mehr als akzeptablen Ergebnis gehen unsere Jungs also in ihr letztes Spiel in 2 Wochen erneut zu Hause gegen den Leipziger SC, gegen den man ebenfalls das Ergebnis aus dem Hinspiel in Unterzahl wieder wettmachen möchte.


    Thomas Zimmermann

98 Views • Kategorien: JugendB
« Knaben C erreichen Endrunde! » Zurück zur Übersicht « Nun fehlt noch ein Punkt! »

hinzufügen

    
Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie

Sicherheitscode (Spamschutz)