Am 28. Oktober war es endlich soweit: Das erste Hallen-Turnier der C/D-Knaben stand auf der Tagesordnung. Die Gastgeber in Niesky hatten alles versucht, die Anreise der Gegner zu erschweren um sich so schon einmal nach vorne zu bringen - Stau auf der A4, aggresive freilaufende Hunde auf der Umleitungsstrecke, Sturmböen - aber die Fahrer der beiden Pillnitzer Mannschaften gaben alles um rechtzeitig da zu sein. So ging es fast pünktlich um zehn Uhr los. Nach der gemeinsamen Erwärmung und der Erkenntnis: "Wir kennen ja das Lauf-ABC!", kamen zuerst die jüngsten Spieler an die Reihe. Inzwischen wurden beide Pillnitzer Mannschaften, die heute unmittelbare Gegner waren, vom jeweiligen Trainer eingehend und getrennt voneinander gebrieft. Und dann konnte es losgehen! Die ersten Spiele gegen Niesky und Görlitz waren bei beiden Mannschaften recht sehenswert, wurden aber von nur wenigen Toren gekrönt. Dann kam das erste Spiel gegeneinander. Es war sehr spannend und hart umkämpft. Natürlich ging die etwas stärkere Mannschaft mit Vinzent, Max, Marton, Ole, Mika und Henrik irgendwann in Führung, aber bis dahin haben die Jungs der zweiten Pillnitzer Mannschaft mit Timon, Anton, Caspar, August, Albero, Oskar und Hannes sehr gut gegengehalten. Nach der Auswertung mit den Trainern war man sich dann auch wieder einig und verbrachte die Pausen fröhlich miteinander. So ging es dann von Runde zu Runde. Am Ende des Turnieres gab es natürlich nur Sieger und drei wichtige Erkenntnisse: 

1. Penaltys schießen muss man in Pillnitz noch lernen - fast jeder Spieler durfte mal, aber getroffen haben nur sehr wenige. Vielleicht waren auch die "Tormänner" einfach zu gut?!

2. Man darf auch gegen andere Mannschaften genauso mutig spielen, wie gegen die eigene Konkurrenz - traut euch Jungs!

3. Frage nie eine Spieler-Mutti nach den Endergebnissen der einzelnen Spiele! Die konnte ich mir bei der ganzen Aufregung nun wirklich nicht merken :-) - man möge mir verzeihen und ich gelobe Besserung!

Am Ende des Tages zählte der Spaß beim Turnier - und den hatten die Jungs und die Trainer glaube ich auch, nicht wahr Herr Haines und Herr K. Pietzsch?

Zum Schluss noch ein großes Lob an den HC Niesky 1920 e.V.! Es war alles sehr gut organisiert und der Kaffee hat auch geschmeckt! Wir kommen gerne wieder!  

   Carina Grützner

BildBildBildBildBild

19 Views • Kategorien: KnabenC
« Jugendpunktspieltag mit Beute » Zurück zur Übersicht « Der erste Sonntag im November »

hinzufügen

    
Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie

Sicherheitscode (Spamschutz)