Gewählte Kategorie: KnabenC [Auswahl aufheben]

Knaben C nun Tabellen - Dritter!

Geschrieben von TinoL am 21.08.17 um 18:57 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Bild

Mit unserem Heimturnier am vergangenen Samstag endete die Hinrunde unserer aus 7 Mannschaften bestehenden Staffel B. Weitere Punkte sollten heute gesammelt werden und der zweite Platz am Tagesende möglichst der Unsere sein. Zunächst musste Udo früh noch unser, in Hockeydeutschland sicher einmaliges, Umkleidezelt von der nächtlichen Regenflut befreien. Wobei ich nicht weiß, ob Chuck  Norris auch Hochwasser allein mit Charme weg reden kann ... ;-)?!
Sportlich hieß es sich zunächst gegen die Knaben C aus Freiberg zu bewähren. Und ja, schon schnell konnte die optische Überlegenheit auch in Tore umgemünzt werden. Scheiterte Moritz zunächst noch beim Penaltyversuch am Freiberger Schlussmann, machte es Felix dann wenig später besser und wie eingeübt.  Es folgte Einbahnstraßenhockey in Richtung Freiberger Tor und fast jeder unserer Spieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Endlich mal nervenschonend für Trainer und Eltern! Einzig ein Fußfehler unsererseits verhalf den Freibergern später noch zu einem Penalty und dem 1:11 Ehrentreffer.

Schön war es, vor und zwischen den Spielen unsere 9 Jungs mal still aus der Ferne zu beobachten. Selbstständige Erwärmung, konzentriertes Einschlagen und als unser Turnierleiter Klaus Pietzsch verzweifelt die Jungs zum Spiel ausrufen lassen wollte, standen diese bereits als Traube wartend am Spielfeldrand um Kapitän Henrik herum. Großes Lob an diesen und schon deshalb hier kein Wort zum späteren Pannenpenalty.

Im zweiten Spiel wurde dann gegen Meerane zum Angriff auf den zweiten Platz geblasen. Ein von Anfang an spannendes Spiel, bei dem ich uns in der ersten Halbzeit etwas stärker gesehen habe. Moritz leistete sich erneut den Luxus eines vergebenen Penaltys, hatte diesmal aber auch ein bisschen Pech. Aber dafür zeichnete sich unser Ersatztorwart bei einem ebensolchen aus, und sicherte so den 0:0 Pausenstand. Auffällig und sicher kein Zufall, dass bei unseren "Ein-Mann-Angriffen" immer mindestens 5 Meeraner vor dem Schusskreis standen. Insgesamt wirkten die in rot gekleideten Gäste heute bissiger und cleverer. Zwei wirklich unglückliche Fußfehler führten dann auch doch noch zu zwei Penaltytreffern. Moritz hätte vielleicht bei einer der wenigen Schusschancen auch 20-mal auf die knallorangen Schoner des guten Meeraner Schlussmannes zielen können, aber dort ging einfach nichts durch. Vielleicht mal abspielen, vielleicht ein anderer Winkel, vielleicht beim nächsten Mal?! Es blieb beim 0:2 und unsere Jungs waren hinterher enttäuscht und auch richtig platt. Allein dass kaum ein Wort gesprochen wurde sagt ja diesbezüglich schon viel!
Aber Kopf hoch und weiter geht es. Mit der Leistung und dem Teamgeist kann man leben.

Zum Schluss hatten einige Jungs unserer 20 köpfigen Trainingsgruppe noch die Chance in einem Freundschaftsspiel gegen den ESV Dresden Spielatmosphäre zu schnuppern. Ein munteres Spielchen mit einigen Chancen endete mit 2:1 für Pillnitz und insbesondere das Tor von Hannes war ein toller Schlusspunkt. Ihren Einstand gaben hierbei Kaspar und August.

Bild

Ein gelungenes Turnier mit weit über 100 Gästen und ohne ernsthafte Verletzungen ging gegen 15:00 Uhr zu Ende. Danke Allen die hierbei mitgeholfen haben und vielleicht war es ja wirklich das letzte Kinderturnier mit der kaum zumutbaren Umkleidekabine aus Stoff!

 

  Thomas Pietzsch

124 Views • Kategorien: KnabenC

Knaben C mit maximaler Punktausbeute!

Geschrieben von TinoL am 22.05.17 um 13:07 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

 BildBildBild

Alle 6 zu ergatternden Punkte brachte unsere große Knaben C Familie am Samstag aus Machern mit nach Pillnitz. Und nicht nur das, auch ein Derbysieg gegen den ESV Dresden stand nach dem ersten Spiel zu Buche. Dies konnte immerhin mit 15:0 gewonnen werden, wobei die völlig neu formierte Mannschaft der tapferen Dresdner kaum Gegenwehr zeigen konnte. So durfte sich letztlich auch jeder unserer Jungs mindestens einmal in die Torschützenliste eintragen. Eine Standortbestimmung war dieses Spiel nicht, und Trainer Jörn Haines merkte richtigerweise an, dass keiner unserer Spieler deswegen seine Nase höher als allgemein üblich zu tragen braucht. Denn auch in diesem Spiel zeigte sich, dass noch zu viel "Klein-Klein" gespielt wird und oft der Blick für den besser positionierten Nebenmann fehlt. Sinnvolles und sicheres Abspielen sollte deswegen unter anderem die Trainingsaufgabe der nächsten Wochen sein.

 

Unglaublich. Aber in der Pause zwischen den Spielen wurde ein Spieler durch einen eigenen Mannschaftskameraden so verletzt, dass eine Teilnahme im zweiten Spiel nicht mehr möglich war. Bitter, wenn man durch "Rumgekasper" und ohne konzentrierte Vorbereitung dann sogar noch geschwächt in die Spiele gehen muss. Kindergartenausflug ist wohl das richtige Wort dafür und eine Aufforderung an alle Spieler dies mal zu überdenken.

 

Das zweite und wirklich wichtige Spiel konnte gegen den TSV Torgau mit 4:3 gewonnen werden. Auch spielerisch war dies gegen den nun stärkeren Gegner deutlich besser. Zudem stimmten mal wieder Kampfgeist und Moral! Trotz kalter Dusche und 0:1 Rückstand lagen wir bereits zur Pause wieder mit 2:1 vorn. Nach dieser zogen wir dann sogar noch auf 4:1 davon, machten aber durch fahrlässig verursachte Penaltys unseren Gegner neuerlich stark. Wir dagegen nutzen eine Handvoll eigene Penaltys nicht und so wurde es zum Schluss noch einmal richtig eng. Aber ein 4:3 Schlussstand für uns sichert erneut 3 sehr wertvolle Punkte! Die Auswirkungen der defekten Schiri Uhr in der zweiten Halbzeit, welche hierdurch über 20 Minuten dauerte, machten die Sache mal wieder nicht herzfreundlicher. Zudem bis in die Sächsische Schweiz mitgefiebert wurde und das Warten auf den erlösenden Anruf nach Spielschluss endlos schien. Aber bei solchen positiven Nachrichten dann gern!

 

 Thomas Pietzsch

206 Views • Kategorien: KnabenC

Die ersten Punkte sind da!

Geschrieben von TinoL am 17.05.17 um 20:07 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Am vergangenen Samstag war es für unsere hoffnungsvollen Knaben C Talente endlich wieder soweit, dass die Kugel mal wieder in einem Pflichtspiel getroffen werden durfte. Der Jahrgang 2007/8 des Mitteldeutschen Hockeyverbandes spielt seine Meisterschaft zunächst in zwei Staffeln aus, deren beste Drei dann zur Endrunde fahren. Wir machten uns aber erst einmal auf den Weg nach Freiberg und haben dort auf sonnengefluteten Kunstrasen die schattigen Oasen unseres Platzes schätzen gelernt. Unser erster Gegner waren die Sportfreunde aus Tresenwald. Drei Punkte waren da ja schon eingeplant und der Spielverlauf schien diese Vorfreude auch zu bestätigen. Insbesondere, da sich das Spiel fast nur in des Gegners Hälfte abspielte. Musste man nur noch das Tor treffen und hier lag dann zunächst auch unser Problem. Also lassen wir uns das erst einmal zeigen und das ging so. Der erste echte Angriff auf unser Tor , ein Fußfehler, ein Pfiff und somit ein Penalty gegen uns. Torwart Vincent war dann fast dran, leider aber im zweiten "Zupacken" zu spät am Ball und schon war der Spielverlauf auf dem Kopf. Kann man ja schon nervös werden, zumindest wenn man nicht Real Madrid ist. Zum Glück erlöste uns Henrik mit einem eigenen Penalty und sicherte so wenigstens noch den 1:1 Pausenstand. In der zweiten Hälfte wirkte unser Spiel dann flüssiger und nach dem Abpfiff konnten wir uns über einen klaren 4:1 Endstand freuen. Lob für alle und insbesondere für unsere Debütanten Albero, Max und Felix.

 

In der zweiten Partie lief es dann leider schon zeitiger wie erwartet. Gegen den Favoriten aus Köthen bekamen wir nämlich eine kleine Lehrstunde in Sachen Spielauffassung, Ballführung und Schnelligkeit beim Abschluss erteilt, konnten aber durch guten Kampfgeist ein Debakel vermeiden. Mit einem 0:3 ging es in die Pause und das Ziel konnte nur lauten, in der zweiten Hälfte nicht vollends unterzugehen. Und siehe da, beim Zwischenstand von 0:4 schafften wir es dann tatsächlich zweimal hintereinander zu treffen. Kurz keimte Hoffnung auf, aber ein drittes Tor gelang uns heute nicht. Ärgerlich war noch der Luxus zweier verschossener Penaltys. Auch unser extra nach seiner Erstkommunion "eingeflogene" Torwart Timon konnte gegen die Schüsse aus Nahdistanz nicht wirklich etwas ausrichten und hatte bei den Köthener Penaltys auch kein rechtes Glück. Mit dem Endstand 2:6 gegen den Titelverteidiger können wir aber leben und an den Köthenern dürfen sich ja auch noch andere probieren. Nach Abpfiff und kurzer Auswertung spülte die Beregnungsanlage wohl auch den letzten Ärger unserer Spieler davon und das Duschen nach dem Sport nicht weh tut, könnte ja auch eine Lehre des Spieltages sein!

    Thomas Pietzsch

Bild

202 Views • Kategorien: KnabenC

Kleinfeldspiele Knaben C/D am 23.4. beim ESV Dresden

Geschrieben von TinoL am 25.04.17 um 11:56 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Um mit unseren jüngsten Nachwuchs in die Freiluftsaison zu starten, wurde mit dem ESV Dresden ein Trainings-Turnier auf dem Kunstrasenplatz in Cotta vereinbart. Trotz letztem Osterferientag und Sonne-Regen-Graupelschauer konnten wir zwei und der ESV eine Mannschaft bilden. Bei einer Spielzeit von mehrmals 10 Minuten, in wechselnder Besetzung hatten Ergebnisse von vornherein keine Bedeutung. Der Erkenntnisgewinn für die Übungsleiter war aber, dass die Jungs schon diszipliniert versucht haben, ihre angesagten Positionen zu halten und mit viel Freude bei der Sache waren.

   Klaus Pietzsch

254 Views • Kategorien: KnabenC

Knaben C gewinnen Platzierungsrunde ungeschlagen

Geschrieben von TinoL am 13.03.17 um 12:36 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

BildBild

Als Gastgeber und Turnierausrichter empfingen wir am Samstag die Mannschaften aus Chemnitz und Erfurt. In Bestbesetzung und mit unserer gefürchteten Ultragruppierung  „Lieblingsspieler – Mein Sohn“ im Rücken, konnte in den letzten beiden Spielen der Saison ja fast nichts schief gehen. Chemnitz hatten wir in der Vorrunde bereits mit 5:0 bezwungen und auch diesmal gelang ein sehr überzeugender 3:0 Sieg. Dieser hätte durchaus höher ausfallen können, wenn die eigenen Gelegenheiten cleverer genutzt worden wären. Ein wenig vermisst wurden diesmal allerdings die Spielfreude und das Feuer der vergangenen Partien. Wobei unsere Knaben sehr positionstreu spielten, sich sehr diszipliniert an die taktischen Vorgaben hielten und dies ist hierfür vielleicht eine Erklärung. Anerkennen muss man aber auch, dass die Chemnitzer Jungs sehr gut verteidigten und auch einen wirklich guten Schlussmann mitgebracht hatten.

Nicht unterstellen möchte ich, dass sich einige der Pillnitzer Jungs für die offensichtlich bevorstehende Weltmeisterschaft im haschen spielen schonen mussten. Diese wurde in der einstündigen Spielpause wohl auch souverän gewonnen?!  Da sich die Verletzungen in Grenzen hielten, verbuchen wir dies einfach mal als teambildende Maßnahme!

Im Spiel zwei gelang gegen Erfurt nach zeitiger Führung ein, nur in der Schlussminute noch wackelnder, 4:2 Sieg. Aber auch dieser war nie wirklich in Gefahr, da wir viel wechselten und so sicher vermeidbare Unruhe ins eigene Spiel getragen wurde. Zeitweise spielten wir auch ohne unsere Führungsspieler und so konnten sich einige der Nachrücker hier schon einmal an die zukünftige Verantwortung beim Spielaufbau gewöhnen. Wenn dann am Ende aber zwei ungefährdete Siege zu Buche stehen, dann spricht das sicher für unsere wirklich tolle Mannschaft. Eine großartige Saison mit nur einer Niederlage in 11 Spielen geht zu Ende! Toll Jungs und wirklich ein toller Lohn für Euren Trainingsfleiß!

Zum Schluss gab es noch eine Siegerehrung und für unsere Jungs eine Urkunde mit einer dicken 1 drauf, jede Menge Fototermine und sogar Kindersekt.

Dank an dieser Stelle an alle helfenden, die Daumen drückenden, Kuchen backenden und Auswärts so fahrbereiten Eltern!

Dank aber auch an alle, die heute hinter den Kulissen für ein, bis auf die musikalische Pausengestaltung, geräuscharm und reibungsfrei verlaufendes Turnier sorgten! Dies waren heute: Maik, André, Thomas Z., Jacob, Marc, Florian, Udo, Klaus, Til und Ben.

 

   Thomas Pietzsch

BildBild

357 Views • Kategorien: KnabenC
« Zur Seite 1 2/5 Zur Seite 3 »