Wenn man so frueh aufsteht ...

Geschrieben von TinoL am 04.12.17 um 17:09 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

... dann muss sich dies auch lohnen! Diesen Anspruch formulierte Johannes während der nicht eben kurzen Anfahrt nach Torgau! Recht hat er und lasst es uns kurz machen, diesmal war das Ergebnis wirklich jeden Kilometer wert. Mit einer rundum geschlossenen Mannschaftsleistung schafften es 8 der zum Punktturnier delegierten C Knaben ganze 6 Punkte einzusammeln. Dies nicht gegen irgendwen, sondern zunächst immerhin gegen die bisher ebenfalls ungeschlagene Vertretung aus Torgau. Gewohnt engagiert und technisch eindrucksvoll wurde deren Mannschaft kaum über die Mittellinie gelassen und ehrlich, richtig brenzlig war es eigentlich nur ein einziges Mal vor unserem Tor. Aber dort steht dann zum Glück noch unser Torhüter Timon. In der zweiten Halbzeit war es dann Wirbelwind Moritz, der endlich das erlösende und hochverdiente erste Tor schoss! Direkt vor dem Block mit unseren Auswärtsfans und deren Jubel könnte bei gutem Wind bis Pillnitz zu hören gewesen sein? Gänsehaut pur! Sogar ein zweites Tor sollte uns noch gelingen. Wenn mir hier mein Gedächtnis keinen Streich spielt, dann wohl nach einem der ansonsten in Vielzahl vergebenen Penaltys? Egal! Die drei Punkte waren uns und somit auch der Platz an der Tabellenspitze!

Auch im zweiten Spiel konnten sich unsere Jungs keine Schwächen leisten, denn die Freiberger bestätigten erneut, dass Sie sich im Vergleich zum Feld erheblich gesteigert haben. So führten wir sehr lange nur knapp und mühevoll mit 2:0, bevor dann kurz vor Schluss alle Dämme brachen. Bis auf 7:0 wurde der Vorsprung noch ausgebaut, wobei sich die letzten Spielminuten dann zu einem kleinen Penaltyfestival entwickelten. Wird vielleicht doch noch unsere Spezialdisziplin und deshalb gibt`s auch hier nichts zu meckern! Das Beste heute war aber das mannschaftsdienliche Auftreten aller 8 Pillnitzer und somit sicher auch der Schlüssel des Erfolges!

Auf der Rückfahrt haben wir dann sogar noch zwei echte Kamele (Doppelhöcker) am Straßenrand gesehen! Wer mag jetzt noch behaupten, dass sich das Frühaufstehen für Hockey nicht lohnen würde?

   Thomas Pietzsch

 BildBildBild

87 Views • Kategorien: KnabenC

Erster Punktspieltag in Leipzig mit guter Leistung

Geschrieben von TinoL am 30.11.17 um 14:02 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Im ersten Spiel der Saison mussten wir in Leipzig gegen den ATV Leipzig II antreten. ATV trat ohne Torwart an und so mussten wir von Anfang an eine laufintensive Taktik spielen. In der ersten Halbzeit gelang das auch sehr gut und so konnten wir mit guten Spielzügen und starker Defensivleistung mit einer 5:2-Führung in die Pause gehen.

Die zweite Halbzeit stellte uns allerdings vor einige Herausforderungen. Der ATV spielte mit mehr Druck und wir mussten alle unsere Kräfte mobilisieren. Durch die Umstellung und aufgrund einiger unglücklicher Strafecken gegen uns mussten wir 6 Gegentore hinnehmen. Offensiv reichte leider die Kraft nicht mehr aus, um nochmal durch die Reihen des ATV zu brechen und so stand es am Ende 5:8 für den Gastgeber.

Das zweite Spiel des Tages ging gegen die Mannschaft des HCLG Leipzig II. Wir spielten taktisch klug, eroberten mehrere Strafecken und verteidigten gewissenhaft. Eine 5:0 Führung zur Halbzeit gab uns eine gute Ausgangslage.

Dieses Mal konnten wir an unsere gute Leistung aus der ersten Hälfte anknüpfen. Sowohl defensiv wie auch offensiv gelang es uns, die Konzentration aufrecht zu erhalten und so konnten uns über einen 9:1 Sieg freuen. Die ersten drei Punkte, die wichtig für den Klassenerhalt sind, wurden gewonnen!

An diesen Sieg soll am 10.12. in der eigenen Halle angeknüpft werden.

Noch ein Wort noch zu der Organisation des ersten Spieltages:

Dass die Halle in Leipzig-Mockau nicht gerade ein Juwel unter den Sporthallen ist, ist bekannt und nicht ad hoc abstellbar. Von Jahr zu Jahr fällt einem dennoch jeder Gang auf die Toilette oder unter die Dusche schwerer. Dass aber der gastgebende Verein bei einem Turnier, das erst um 12.00 Uhr beginnt und nachdem die meisten von weiter her angereisten Mannschaften in den Spielpausen weder eine Kleinigkeit zu Essen, geschweige denn etwas zu Trinken erwerben kann, ist nicht besonders gastfreundlich. Auch die Turnierleitung ließ mehr als zu wünschen übrig: Die Besetzung des Schiedsgerichtes war oft unaufmerksam oder schien überfordert. So wurde zum Teil bei Spielunterbrechungen die Uhr nicht angehalten. Auch war die Turnierleitung teilweise nicht über den Spielstand informiert und wusste nicht über die Schiedsrichtereinteilung Bescheid. Von einer fehlenden Anzeigetafel, die über den Spielstand informiert, ganz zu schweigen.

Hier wünschen wir uns zukünftig ein wenig mehr Engagement des ATV. Es geht sowohl um die Außenwirkung unseres Sports und darum, die eh schon wenigen Spieler, die sich an den Wochenenden mit Hockey beschäftigen, bei der Stange zu halten.

   Felix Meßberger

101 Views • Kategorien: Herren

In Leipzig

Geschrieben von TinoL am 27.11.17 um 15:01 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Am Samstag, den 25.11. trat unsere Jugend B in der Spielgemeinschaft mit Lauchhammer/Elsterwerda zum bereits 2. Spieltag der Saison in Leipzig gegen den Freiberger HTC und die Spielgemeinschaft SV Tresenwald/HCLG Leipzig an.

Im ersten Spiel gegen Freiberg waren es, wie bereits am letzten Spieltag, Unsicherheiten in der Verteidigung die unser Aufbauspiel behinderten und es dem Gegner leicht machten, Druck aufzubauen. Freiberg fing etliche Bälle in unserem Aufbau ab und konnte dadurch ein ums andere Mal kontern. Unser Ersatzkeeper Theo konnte einige Bälle entschärfen, aber der 2:0 Halbzeitstand für Freiberg war durchaus gerechtfertigt. Durch klare Ansagen und taktische Anweisungen in der Halbzeitpause kamen wir in Halbzeit zwei wesentlich besser in die Partie und konnten in der kurzen Überzahl einer grünen Karte aus Halbzeit eins (an dieser Stelle sei einmal die besonders gute Leistung der Schiedsrichter an diesem Tag hervorgehoben) gleich in der ersten Minute nach Wiederanpfiff durch schönes Kombinationsspiel und ein Tor von Paul auf 2:1 herankommen. Auch im weiteren Spielverlauf ließen wir jetzt wenig zu und konterten das gelegentliche Pressing von Freiberg gut aus. So hatten wir klare Spielanteile. Für Freiberg hingegen waren Chancen Mangelware. Leider haperte es bei uns im Abschluss und wir konnten auch in mehreren Situationen allein vor dem Torwart nur noch ein weiteres Tor, erneut durch Paul, erzielen. Der 2:2 Ausgleich war mindestens gerecht. Mit einem sichereren Aufbauspiel in der ersten Halbzeit wäre hier der Sieg mehr als wahrscheinlich gewesen.

Im zweiten Spiel dann gegen taktisch gut und variabel aufgestellte Tresenwälder/Leipziger konnten wir unser Aufbauspiel so gut weiter gestalten wie wir im ersten Spiel aufhörten. Sichere, genaue und scharfe Bälle machten es dem Gegner schwer, uns zuzustellen. Wir spielten uns erneut viele hochprozentige Chancen heraus, konnten aber nur ein einziges Tor (diesmal Friedrich) erzielen. Mit diesem Vorsprung ging es auch in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte war unser Spielaufbau weiterhin gut, allerdings kam Tresenwald/HCLG durch eigenes gutes Aufbauspiel oft gefährlich in unseren Schusskreis. Es konnte zwar kein Tor aus dem Spiel erzielt werden, denn Theo war heute zu Höchstform aufgelegt. Allerdings kann auch ein Top-Torhüter nicht alle Ecken ablaufen und somit fand die gefühlt 10. Strafecke wenige Minuten vor Schluss ihren Weg ins Tor. Sicherlich schade, aber definitiv ein gerechtes Unentschieden.

Fazit: Wir konnten heute zwei sehr gute Spiele unserer Jugend B bewundern, sowohl taktisch als auch spannend. An der Chancenverarbeitung müssen wir unbedingt noch arbeiten, gerade was das Schlenzen angeht sind wir auch ohne Druck im Kreis einfach nicht effizient genug und die Bälle zu ungefährlich. Bis zum nächsten Spieltag sollte das aber funktionieren, sodass wir hoffentlich Punkte mitnehmen können!

   Thomas Zimmermann

83 Views • Kategorien: JugendB

Gelungener Auftakt

Geschrieben von TinoL am 27.11.17 um 7:59 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Nun ist es also wieder soweit, dass bei den Knaben C aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen die beste Hallenmannschaft gesucht wird. Um den Meistertitel streiten immerhin 16 Mannschaften! Eine davon ist unser Team aus Pillnitz um Kapitän Henrik. Der Start ins Turnier erfolgte am Samstag und dies auch recht hoffnungsvoll. Bei einem klaren und ungefährdeten 5:2 gegen die Jungs des ESV Dresden zeigten einige der „alten Hasen“ unserer Vertretung bereits ihre geschätzten Qualitäten. Insbesondere Aarians unwiderstehlichen und fast lehrbuchreifen Hundekurven blieben hier in Erinnerung. Herzfreundlich schnell fand dann auch das Runde seinen Weg ins Eckige der Friedrichstädter. Gut gemacht und na ja, es ist weiter so, dass Erfolge gegen den „Stadtrivalen“ etwas Besonderes bleiben. Natürlich nur im Hinterkopf der Übungsleiter, welche in der Kategorie Stadtderby nur wenig bis keine Erfolge in ihrer aktiven Zeit verzeichnen konnten.

Danach blieb nur wenig Zeit um das Gesehene auszuwerten, denn wohltuend schnell stand die zweite Partie bevor. Auch gegen die Jungs aus Niesky gelang uns ein Erfolg mit 5 Toren. Kurios, dass der einzige Schuss auf unser Tor dann auch ein Treffer war. Undankbar für Torwart Timon, der sicher in den nächsten Spielen mehr Gelegenheit bekommt sich auszuzeichnen. Am Ende ein weltweit zu lesendes Lob an alle Pillnitzer Spieler und bitte den Schwung nutzen!

   Thomas Pietzsch

BildBildBildBild

97 Views • Kategorien: KnabenC

Jugendpunktspieltag mit Beute

Geschrieben von TinoL am 19.11.17 um 18:26 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Der 19.11.2017 war erster Punktspieltag des Sachsenpokal in der Altersklasse JugendB - unsere Mannschaft war in Niesky zusammen mit Spielern vom HC Lauchhammer in Spielvereinigung angetreten. Im ersten Spiel des Tages traf unsere Mannschaft auf den Leipziger SC (LSC). Das Spiel begann verhalten auf beiden Seiten, jedoch "erwachte" unsere Mannschaft nach 2 Spielminuten und machte mit schnellen Spielzügen Druck auf das Tor des LSC. Gerechter Lohn war das 1:0 durch Tobias in der 7. Spielminute. Obwohl der LSC weiter verhalten agierte konnte er in der 12. Minute ausgleichen. In den letzten Spielminuten der 1. Halbzeit war es der Abwehrarbeit von Konrad und Moritz, die immer wieder vom unermüdlich aus der Mittelfeldposition unterstützenden Lars Hilfe bekamen, zu danken, dass das Unentschieden mit in die Pause genommen werden konnte.
In Halbzeit 2 war es Lars, der eine Strafecke in der 22. Minute verwandelte und die erneute Führung herstellte. Der LSC spielte dann ein schnelles, aber zu ungenaues Passspiel, hatte aber mehrfach respektable Chancen auf den Ausgleich. Durch einen 7m im Anschluss an eine Strafecke für unsere Mannschaft, den ebenfalls Lars verwandelte, war 3 Minuten vor Spielende ein komfortabler Spielstand von 3:1 auf der Anzeigetafel zu lesen, der nur in der letzten Spielminute vom LSC durch eine Strafecke auf 3:2 verkürzt werden konnte. 3 Punkte.

Zweiter Gegner des Tages war der PSV Chemnitz. Dieser trat nur in Minimalbesetzung (kein Auswechselspieler), allerdings in bester Kondition und Motivation an. Das äußerte sich im schnellen, druckvollen Spiel, was sofort zu torgefährlichen Situationen führte und in der 6. Minute durch einen groben Fehler in unserer Abwehr das 0:1 zur Folge hatte. Die Pillnitzer Aktionen in der Chemnitzer Hälfte hielten sich in engen Grenzen, das in der 12. Spielminute vom PSV erzielte 0:2 war denn auch der Halbzeitstand. Nach für seine Verhältnisse sehr nachdrücklich vorgetragener Trainerkritik am Laufverhalten unserer Spieler gelang es Thomas Zimmermann offenbar, die Pillnitzer/Lauchhammer - Spielvereinigung aus dem Mittagsschlaf zu wecken. Pillnitz war nun laufstärker, konterte schneller und in der 20. Minute war es Paul (HC Lauchhammer), der auf 1:2 verkürzen konnte. Dennoch arbeitete der PSV weiter konditionell stark und präzise im Passspiel und konnte in der 26. Spielminute den Endstand von 1:3 herstellen, ein gerechtfertigtes Ergebnis.

Wir danken dem HC Niesky 1920 für die Ausrichtung, sehr gute Organisation und Bewirtung.

   Tino Lindner

Bild

93 Views • Kategorien: JugendB
« 1 « Zur Seite 2 3/27 Zur Seite 4 » 27»