Gewhlte Kategorie: KnabenB [Auswahl aufheben]

Vorbereitung der KnabenB auf die Halle

Geschrieben von TinoL am 07.11.21 um 20:15 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

BildBildBildBildBildBildBildBild

Unsere Knaben B können leider auch in der Halle nicht als eigene, vollzählige Mannschaft um Punkte spielen. Daher war es schön, dass die Jungs der Altersklasse 12 bis 13 Jahre wenigstens bei diesem Vorbereitungsturnier gemeinsam an den Start gehen konnten. Organisiert war dieses von unserem Verein und ich würde sagen, dass wir dies bestens hinbekommen haben und gute Gastgeber waren. Die Jungs der Mannschaften aus Bautzen, Tresenwald, Leipzig, Chemnitz, DD-Friedrichstadt und Pillnitz hatten mit 2 x 10 Minuten bei jeweils 5 Spielen ausreichend Zeit, sich für die Punktspielsaison einzuspielen. Uns gelang immerhin gegen den HCLG aus Leipzig ein 1:0 Sieg. Der Grund war ein umjubeltes Tor von Julian.

Gegen den ESV Dresden holten wir beinahe einen 3:0 Rückstand auf. Für den Ausgleich reichte es dann aber leider nicht.  Am Ende aber für einen respektablen vierten Platz. Dafür, dass alle über ein Jahr nicht mehr in der Halle spielen konnten und auch erst ein Trainingstag vorausgegangen war, konnte man ganz zufrieden sein. Die technischen Fehler werden sicher zunehmend weniger werden.

Toll war auch die Leistung der Schiris Anton und Timon, sowie die schon wieder so großartige Unterstützung der Eltern bei der Verköstigung der hungrigen Nachwuchssportler und deren Begleiter. Hierfür ebenso vielen Dank, wie auch André für die Orga und Maik für die Turnierleitung!

Unsere Knaben B: Hannes (TW), Mika, Luis, Lukas, Oskar, Marcus, Julian, Levi und Franziskus

 

Bild

 

79 Views • Kategorien: KnabenB

Wer sagt es denn, Knaben B

Geschrieben von TinoL am 11.10.21 um 13:14 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

BildBildBildBild

Ein glasklares JEIN als Antwort auf die These eines großen Pillnitzer Hockeyphilosophen, welcher einst meinte, „Nichts ist so bedeutungslos wie Ergebnisse im Kinderhockey!“. Das stimmt nämlich zuverlässig nur, wenn wir selbst schmerzhafte Niederlagen hinnehmen müssen. Diesen Sonntag durften unsere Jungs der Knaben B dagegen mal auf der Sonnenseite der Ergebnisliste stehen. Aber der Reihe nach und fangen wir ruhig mit der Sonne an. Die meinte es richtig gut an diesem wunderbaren Oktobertag. Eine Platzierungsrunde um die Plätze 5 bis 7 galt es bei uns auf dem Bergweg auszutragen.

Im ersten Spiel standen uns die Sportfreunde vom LSC gegenüber. Zu sehen war ein hochspannendes Spiel, bei dem Dank der beiden guten Torhüter und unseres Pfostens keine Tore fallen konnten. Ein stark umkämpftes Unentschieden zweier Gegner auf Augenhöhe, bei dem wir uns fünf schwache Minuten leisteten, sonst aber, insbesondere dank Niclas und Malte, durchaus gut unterwegs waren. In Erinnerung bleiben sicher die energischen Sturmläufe von Julian und Franziskus.

Nach kurzer Pause hieß der Gegner Erfurt und nun hatten wir es mal leicht, da die Thüringer sichtlich Probleme hatten sich auf Naturrasen umzustellen. Sehr schnell fielen einige Tore für uns. Irgendwann war das Ergebnis, am Ende 12:0 für uns, auch eindeutig und den tapferen Erfurtern sei der oben zitierte Hockeyphilosoph empfohlen. Für unsere Jungs ein versöhnlicher bzw. richtig guter Abschluss und kein Geheimnis, dass wir es eben auch andersherum kennen.

Was bleibt von diesem Tag und der Saison? Die Jungs haben einen großartigen fünften Platz von immerhin 10 Mannschaften erreicht. Verloren haben sie eigentlich nur gegen den frisch gekürten Meister – Unsere Glückwünsche gehen nach Friedrichstadt! Weiter hatten wir heute mit Moritz, Timos und Anton 3 tolle Nachwuchsschiris am Start. Diese immerhin unter den Augen vom ehemaligen Ausbilder Ralf aus Leipzig. Beanstandungen gab es wohl keine und die halbe Flasche Cola auf dem Spielbericht ist inzwischen auch getrocknet. Unsere SG aus Pillnitz und Niesky hat doll harmoniert und gern mal wieder. Dann sehen wir mal, ob sich der spontan ausgedachte Schlachtruf „Pillnie“ durchsetzt – jedenfalls klingt es schon mal andersherum auch nicht besser.

Der ganz große Dank geht aber an alle mitfahrenden, mitfiebernden und unterstützenden Eltern – allein wenn beim Catering die Tische nicht reichen.. Nur toll und DANKE!!!

Aus Pill waren: Hannes, Konrad, Oskar, Mika, Marcus, Lucas, Julian und Franziskus

Für Nie standen: Malte, Niclas und Malte

   Thomas Pietzsch

P. S. Und wenn die Ergebnisse mal wieder "nicht so doll" sind, dann darf gerne Jörn zitiert werden :-).

BildBildBildBild

148 Views • Kategorien: KnabenB

Knaben B verlieren mit erhobenen Kopf

Geschrieben von TinoL am 13.09.21 um 18:04 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

BildBildBildBild

Nach der recht schmerzlichen 0:13 Niederlage gegen den ESV Dresden stand am gestrigen Sonntag mit dem Rückspiel eine schwere Aufgabe vor uns. Bei den Knaben B haben wir ja eine Spielgemeinschaft mit Niesky ins Leben gerufen. Um es vorwegzunehmen, dass Ergebnis zu drehen war natürlich fern jeder Illusion, aber das 0:5 am Ende war ein achtbares Ergebnis. Mehr war auch ehrlicherweise nicht drin. Immerhin stand es zur Halbzeit nur 0:1, was insbesondere der kompakten Abwehr und unserem starken Torhüter Hannes zu verdanken war. Da die Mannschaft aus Freiberg leider nicht angereist ist, wurde im Anschluss - wenn man schon mal da ist - noch ein Freundschaftsspiel mit gemischten Mannschaften gestartet. Coole Idee und es entwickelte sich ein etwas ausgeglicherenes Spiel. Froh bin ich, dass unsere SG mit Niesky so gut funktioniert und wir bisher kein Spiel ausfallen lassen mussten.

 

Für Pillnitz spielten: Hannes (Tor), Konrad (Libero), Marcus (Sponsor leckerer Apfelkuchen) und Oskar (beide Mittelfeld), Julian (tapferer Stürmer), Levi (Stürmer und größte Überraschung)

   Thomas Pietzsch

BildBildBildBild

230 Views • Kategorien: KnabenB

Die B-Knaben als PillNies auf Punktejagd

Geschrieben von TinoL am 05.07.21 um 21:53 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

BildBildBildBild

Am Sonntag fand das erste Spiel der Knaben B als Spielgemeinschaft Pillnitz/Niesky in Freiberg statt. Spannend sollte es von Anfang an werden, denn bei Ankunft erfuhren wir, dass wir in Unterzahl spielen müssen. Den Trainer stellte dieses Mal Niesky und so mussten sich unsere Jungs auf eine vollkommen neue Situation einstellen. Das hat prima geklappt, denn Hagen war nicht nur nett, sondern hat auch ein unglaubliches Namensgedächtnis und konnte jeden der Jungs direkt ansprechen. Respekt! Und noch etwas war anders als sonst: Die Pillnitzer Jungs spielten inkognito in den Vereinsfarben von Niesky. Auch wenn der Kragen kratzte, sahen sie schick in ihren weißen Polos aus. Das erste Spiel bestritten die PillNies gegen den Gastgeber, den Freiberger Hockeyclub. Ein wirklich tolles Spiel aus unserer Sicht, was mit einem 5:0 belohnt wurde. Direkt im Anschluss hieß es dann dem ESV die Stirn zu bieten. Leider mussten sich die Jungs 0:13 geschlagen geben. Was am Ende zählt, sind die drei Punkte auf dem Konto und fürs erste Mal in dieser Konstellation war das ein richtig gutes Ergebnis! Das meinen auch die Trainer in Pillnitz...

Also Jungs, weiter so!

   Carina Grützner

BildBildBildBild

415 Views • Kategorien: KnabenB

Sachsenmeister Knaben B

Geschrieben von TinoL am 04.10.20 um 22:21 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

BildBildBildBildBildBild

Mit 14 hochmotivierten B Knaben machten wir uns auf den Weg nach Leipzig, um so fast am Fuße des Völkerschlachtdenkmals um den Herbstcup des Sächsischen Hockeyverbandes mitzuspielen. Gibt es Medaillen oder „nur“ eine Urkunde war eine der meistdiskutiertesten Fragen im Vorfeld des ersten Spieles. Na, ob wir das rausbekommen würden? Los ging es für uns gegen die Chemnitzer, die in ihrer Staffel immerhin Meerane und Dresden hinter sich lassen konnten. Wer hätte also gedacht, dass uns unsere Jungs wirklich entspannte und herzfreundliche 40 Minuten bieten würden? Einzig für Aufregung sorgte, dass der Ball sich eine gefühlte Ewigkeit partout nicht ins Chemnitzer Tor bequemen wollte. Nach unzähligen Anläufen gelang dies aber doch und schon zur Halbzeit führten wir völlig verdient mit drei Toren. Kein unwichtiges Ergebnis, da uns bei diesem Abstand im zweiten Spiel schon ein Unentschieden gereicht hätte. Aber "sicher ist sicher" und so packten unsere Jungs in Halbzeit zwei noch 4 Tore obendrauf. Auch wenn unser Torwart Anton hier komplett ungeprüft blieb, muss man sagen, dass die Chemnitzer gut und tapfer verteidigt haben. Das klare Endergebnis wirklich der Lohn für ein starkes und beinahe fehlerfreies Spiel unsererseits.

Nun also sogar ein echtes Endspiel gegen die Jungs aus der Hockeyhochburg. Und wieder hatte man von Anfang an das Gefühl, dass die Grünen dieses Spiel nicht aus der Hand geben würden. Von Beginn an ordentlich Druck und wieder sah man ein Spiel auf nur ein Tor. Aber auch dieses schien vernagelt. Zumindest bis in Halbzeit zwei. Moritz wird in aussichtsreicher Position gefoult und folgerichtig gibt es einen Siebener. Timon verwandelt halbhoch und somit nahezu unhaltbar  im Kasten des ATV. Später immerhin auch ein Ballkontakt für Torwart Anton, bevor wir mit dem Schlusspfiff das 2:0 erzielen. Wahnsinn!!! Den Herbst Cup gewonnen und somit auch Sachsenmeister! Eine wirklich unheimlich starke Vorstellung unserer Jungs! Stark besetzt auf allen Positionen und auch die Wechsler spielten absolut auf Augenhöhe mit. Wirklich jeder hatte heute seine starke Aktion.

Ach ja, und dann war das Erstaunen unsererseits tatsächlich riesig, als es zur Urkunde noch einen echten Pokal dazu gab. Jetzt wird es wirklich langsam mal Zeit, dass die im Vereinsheim einen würdigeren Platz als nur die Fensterbank erhalten.

Dank an alle die dabei waren, gefahren sind, unterstützt und Daumen gedrückt haben.

Sachsenmeiser 2020 wurden:

Anton, Nils, Ole, Konrad, Mika St., Johannes, Timon, Luis, Emilio, Caspar, Felix, Moritz, Oskar, Mika Fr.

   Thomas Pietzsch

BildBildBildBildBildBild

1463 Views • Kategorien: KnabenB
1/7 Zur Seite 2 »