Bundesbreitensportbremse?

Geschrieben von TinoL am 23.04.21 um 12:07 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

 

MEDIENINFORMATION

 

"Bankrotterklärung für den Breitensport"

 

Der Landessportbund Sachsen (LSB) kritisiert die „Bundes-Notbremse“. Die neue Corona-Regelung beinhaltet deutschlandweit einheitliche Beschränkungen, sobald die Sieben-Tages-Inzidenz an drei Tagen hintereinander über 100 liegt - ein harter Schlag für den organisierten Sport und besonders für sächsische Vereine ein großer Rückschritt.

 

Konkret soll bei einer Überschreitung des kritischen Inzidenzwertes nur noch kontaktloser Individualsport alleine, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes erlaubt bleiben. Ausnahmen gibt es lediglich für Berufs- und Leistungssportler. Kinder und Jugendliche dürfen bis zum Alter von 14 Jahren mit ausreichend Abstand draußen Sport machen – allerdings nur in Gruppen von bis zu fünf Personen. Die sächsische Corona-Schutz-Verordnung erlaubte bisher kontaktlosen Gruppensport im Freien und auf Außensportstätten mit maximal 20 Teilnehmenden im Alter von bis zu 18 Jahren.

 

„Diese Änderungen des Infektionsschutzgesetzes sind eine Bankrotterklärung für den Breitensport“, kritisiert LSB-Generalsekretär Christian Dahms. „Gerade für Sachsen bedeuten die bundesweiten Regelungen einen deutlichen Rückschritt. Besonders ärgerlich ist das, weil es keine wissenschaftlich belegten Gründe gibt, kontaktlosen Sport im Freien zu verbieten. Entgegen der Ratschläge der Aerosolforschung wird hier wegen eines minimalen Corona-Ansteckungsrisikos die Gesamtgesundheit unserer Sporttreibenden aufs Spiel gesetzt! Besonders Kinder und Jugendliche leiden unter der mangelnden Bewegung und vermissen die gemeinsame Freizeit im Sportverein Auch ältere Menschen und den Rehasport treffen die Regelungen weiterhin hart.“

 

Sowohl bundesweit als auch in Sachsen sind seit Beginn der Corona-Pandemie zahlreiche Infektionsschutz-Richtlinien und Hygienekonzepte für den Sport entstanden. „Unsere Vereine und Verbände haben sich von Anfang an diszipliniert und engagiert gezeigt“, erklärt Dahms. „Im Sport gehören Regeln dazu, und so können gerade im organisierten Trainingsbetrieb Hygienemaßnahmen und Kontaktverfolgung sehr gut sichergestellt werden. Es kann nicht sein, dass der Sport immer noch als Teil des Problems und nicht als Teil der Lösung gesehen wird! Den Unmut unserer Ehrenamtlichen und Sporttreibenden teilen auch wir als Landessportbund – hier wird mit undurchsichtigen Regelungen gerade jahrelanges Engagement zermürbt und für die Zukunft nachhaltig geschwächt.“ 

Die „Bundes-Notbremse“ soll bis zum 30. Juni gelten. Der Landessportbund fordert ein erneutes Überdenken der Maßnahmen und eine zeitnahe Rückkehr zum organisierten Sporttreiben.

Bild

 

Frohe Ostern!

Geschrieben von TinoL am 03.04.21 um 12:30 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Bild

Liebe Mitglieder, werte Eltern,

ich möchte allen auch im Namen des Vorstandes ein frohes Osterfest und ein paar erholsame Tage wünschen.

Verbinden möchte ich diese Wünsche mit den, leider wenigen, positiven Neuigkeiten unseres Vereinslebens.

Zuerst geht unser Dank vor Allem an Klaus Pietzsch und Udo Blüher, die bereits wieder in einigen Stunden Freizeitarbeit den Platz vorbereitet haben.

Seit zwei Wochen trainieren wir wieder im Nachwuchsbereich bis Jugend B (15 Jahre). Da der "heilige Rasen" witterungsbedingt noch nicht nutzbar ist, findet das Training auf der Nebenfläche statt, was übrigens letztmalig in den 1980-er Jahren der Fall war.

Für nächste Woche ist aktuell folgendes vorgesehen, was kurzfristig auch wieder geändert werden kann:

Die  neue Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsens vom 29. März 2021 sieht vor, dass der Oberbürgermeister ab dem 6. April 2021 inzidenzunabhängig kontaktfreien Sport im Außenbereich wieder zu lassen kann. Dabei wird der Personenkreis auf Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres erweitert. (Über Ostern ist das ja aufgehoben...)

Außerdem sind die Fördergelder für unseren neuen Rasentraktor fristgemäß beantragt, wofür mein Stellvertreter Jörn Haines einiges an Zeit investiert hat.

Auch unsere Schatzmeisterin hat im Hintergrund wieder alle fälligen Abrechungen, Anträge und Nachweise fristgerecht bearbeitet.

 

Mit sportlichen Grüßen

Maik Weber

Vorsitzender Pillnitzer Hockeyverein

149 Views • Kategorien: Alle

Neuigkeiten

Geschrieben von TinoL am 12.02.21 um 11:31 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Bild

Liebe Mitglieder, werte Eltern,

leider gibt es zu wenig an Aktivititäten des Pillnitzer Hockeyvereins zu berichten. Trotzdem wird "im Home-Organizing" einiges bewegt.

Klaus Pietzsch und Udo Blüher kämpfen, wenn grad mal kein Schnee liegt, mit den Krähen auf dem "heiligen Rasen", die dort nach Nahrung suchen und dabei die Grasnarbe beschädigen. Wer dort eine wirksame Idee hat, kann gern unterstützen.

Der Jahresabschluss für 2020 fand mit der erfolgreichen Kassenprüfung das Ende.

Für den Hockey Nachwuchs wurde jetzt die Mannschaftsmeldung für die Feldsaison an den Verband gesendet. Dort konnten wir gemeinsam mit dem HC Niesky bei den Knaben C und B eine Spielgemeinschaft melden. Die zahlenmäßig stärkste Altersgruppe ist die Knaben A, wo eine Mannschaft gemeldet wurde. Bei der Jugend B gab es mehrere Überlegungen. Kurz vor Meldeschluß kam noch eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Blau-Weiß Torgau zustande. Unsere Jugend A-Spieler verstärken bereits das Herrenteam. 

Auch bei den Schiedsrichtern wurden sowohl die Interessenten für den Anfängerlehrgang als auch für die Lizenzverlängerungen und -erhöhungen gemeldet.

Außerdem arbeiten wir am Förderantrag für den neuen Rasentraktor und diverse Bänke sowie Bierzelt-Garnituren werden aufgehübscht.

Ebenfalls zu erwähnen ist die Fleißarbeit von Uwe Heisig, der begonnen hat, unsere historischen Hockey Unterlagen zu archivieren.

Ihr seht/Sie sehen, im Hintergrund laufen viele Dinge weiter, über die unter normalen Umständen kaum berichtet wird. So hoffen wir weiter sehnsüchtig auf den Neubeginn und bleibt/bleiben Sie bis dahin schön gesund!

 

Mit hockeyherzlichen Grüßen

Maik Weber

Vorsitzender Pillnitzer Hockeyverein

312 Views • Kategorien: Alle

Neujahrsgruesse

Geschrieben von TinoL am 02.01.21 um 19:08 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Bild

Liebe Hockeyfreunde,

ich wünsche allen Mitgliedern und Familien ein gutes neues Jahr, vor Allem Gesundheit, Zuversicht, Freude und Erfolg.

Bis zu einer gewissen Normalisierung werden wir noch viel Durchhaltevermögen brauchen. Am Wichtigsten ist sicher, daß unsere Jüngsten so schnell wie möglich wieder KiTas und Schulen besuchen können. Ob wir die Sporthallen bis März wieder nutzen können, steht leider zur Zeit in den Sternen. Ich rechne allerdings spätestens mit einem Trainingsbeginn im Frühjahr.

Auch 2021 hält wieder einige Höhepunkte bereit. Unsere Mitgliederversammlung wird auf jeden Fall organisiert, es stehen auch die Wahlen des Vorstandes und der Kassenprüfer an. 

Da das letztjährige Vereinsfest mit dem 65-jährigen Vereinsjubiläum leider ausfallen mußte, versuchen wir halt in diesem das 66. Jahr zu feiern.

Deshalb bleibt/bleiben Sie gesund und optimistisch, daß wir bald wieder die Hockeyschläger und Trainingsgeräte in die Hand nehmen und das Vereinsleben genießen können.

Hockeyherzlich

   Maik Weber

Vorsitzender Pillnitzer Hockeyverein

450 Views • Kategorien: Alle

Frohes Fest!

Geschrieben von TinoL am 20.12.20 um 17:18 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Bild

471 Views • Kategorien: Alle
1/48 Zur Seite 2 » 48»